logo_martinstage_2016_rgb_web

In ihrer zweiten Auflage werden die Martinstage literarischer – und bleiben ein Gesprächsfestival. Mit der Autorin Sibylle Lewitscharoff (»Das Pfingstwunder«) und der Philosphin Svenja Flaßpöhler sprechen wir über Dantes Hölle, archaische Strafen, Ablass, politische Korrektheit, Verzeihung und Erlösung. Johanna Haberer fragt nach der digitalen Gottesvorstellung. Günter Wasserberg berichtet vom Burning-Man-Festival. Feridun Zaimoglu hat sich  – was wenige wissen – in Luther vertieft. Wir haben ihn eingeladen, u. a. mit Bruno Preisendörfer, dem Autor des gleichnamigen Buches, darüber zu sprechen, »wie unser Deutsch entstand«. Bei einem Nachmittag zu Mystik und Spiritualität verschiedener Religionen erleben wir ein Sufi-Ritual. Und zum Abschluss spielt Echo-Jazz-Preisträger und Sinto-Musiker Giovanni Weiss hinreißenden Jazz. 
Eine Woche Programm an vielen Orten der Stadt, von Sonntag bis Sonntag, vom 6. bis 13. November 2016.